News

19.10.2021
19.10.2021

Festakt

Bei passender Witterung (strömender Regen) wurde die Hochwasserschutzmaßnahme Stögermühlbach im Landkreis Deggendorf nach knapp drei Jahren Bauzeit, im Beisein von Umweltminister Torsten Glauber und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger eingeweiht. Die HWS-Maßnahme stellt einen weiteren wichtigen Baustein für den Hochwasserschutz an der Donau dar. 

Wir bedanken uns für die stets gute Zusammenarbeit mit den Bauherrenvertretern des WWA Deggendorf und den ausführenden Baufirmen Mayerhofer und Groß!

13.10.2021
13.10.2021

Mal was anderes...

München Marathon 2021

Kollege Michl dachte sich, er läuft mal den Marathon mit und hat dann im Juni angefangen intensiver zu trainieren.

Herausgekommen ist ein sensationelles Ergebnis. Von 10.000 Läufern hat er  Platz 157 erlaufen, in nur 3:01 h. 

Herzlichen Glückwunsch, wir ziehen unseren Hut

1.9.2021
1.9.2021

Zuwachs im Team München

Wir begrüßen mit Pauken und Trompeten unseren neuen Bauzeichner AZUBI Sebastian Isemann.
2.8.2021
2.8.2021

Florian Barnerßoi - 20 Jahre bei SKI!

Florian Barnerßoi ist seit 20 Jahren bei SKI - herzlichen Dank dafür und Glückwunsch vom SKI - Team. 

Bereits im Jahr 2000 hat Herr Barnerßoi seine Diplomarbeit bei SKI gemacht. Er gehörte damit zu den Pionieren bei der mehrdimensionalen hydraulischen Berechnung längerer Flussabschnitte. Mit dem 1. Mai 2001 begann seine Karriere bei SKI: mit einer Vielzahl an Projekten, die Lösung vieler kniffliger Probleme, von hydrologischen und hydraulischen Fragestellungen bis hin zur Bauüberwachung. Und als logische Konsequenz seines Talents, seiner Motivation und seinem Einsatz leitet er seit 2016 unsere damals neu gegründete Niederlassung in Landshut mit großem Erfolg.

19.7.2021
19.7.2021

Hochwasserrückhaltebecken Feldolling

Ein weiterer Schritt für den Flutpolder Feldolling an der Mangfall ist die Fertigstellung einer Bohrpfahlwand. Diese dient als dichte Baugrubenumschließung innerhalb des Unterwasserbeckens der Leitzachwerke zur Errichtung des Überlaufbauwerks. Ebenso beginnen in den nächsten Wochen termingemäß die Arbeiten zur Innendichtung am Absperrdamm. Bereichsweise wird hierfür eine über 35 m tiefe Schlitzwand in dem Dammkörper hergestellt.

Weitere News folgen ;-)

Sie wünschen weitere Informationen zu unseren Ingenieurleistungen?
Wir beraten Sie gerne!